Der ultimative Leitfaden für die Vermarktung Ihrer Events

Leitfaden für die Eventvermarktung

Die Vermarktung eines Events ist von entscheidender Bedeutung, um eine hohe Besucherzahl zu erreichen und den Erfolg der Veranstaltung zu gewährleisten. Doch wie gelingt es, potenzielle Teilnehmenden anzusprechen, ihr Interesse zu wecken und sie zur Teilnahme zu motivieren? In diesem umfassenden Leitfaden werden wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Event erfolgreich vermarkten können.

Was ist Eventvermarktung?

Die Eventvermarktung umfasst die Marketing-Maßnahmen, welche eingesetzt werden, um eine Veranstaltung erfolgreich zu vermarkten und eine hohe Besucherzahl zu erreichen. Es umfasst alle Marketingaktivitäten, die darauf abzielen, potenzielle Teilnehmenden anzusprechen, ihr Interesse zu wecken und sie zur Teilnahme zu motivieren. Ein effektives Marketing für Ihre Veranstaltung ist daher entscheidend, um das volle Potenzial einer Veranstaltung auszuschöpfen und den Erfolg zu gewährleisten.

Unterschied zwischen Eventvermarktung und Event Marketing

Event Marketing und Eventvermarktung sind zwei Begriffe, die oft vermeintlich synonym verwendet werden. Auch wenn der Unterschied gering erscheint, ist er doch sehr entscheidend. Event Marketing bezieht sich auf die strategische Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, um bestimmte Marketingziele zu erreichen. Es geht darum, ein Event als integralen Bestandteil einer größeren Marketingkampagne zu nutzen. Ziel dabei kann sein die Bekanntheit einer Marke zu steigern, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende Kundenbeziehungen zu stärken.

Auf der anderen Seite bezieht sich Eventvermarktung eher auf die taktischen Maßnahmen, die ergriffen werden, um ein Event erfolgreich zu vermarkten und die Teilnehmerzahl zu steigern. Dies umfasst die Auswahl geeigneter Kanäle wie Social Media, E-Mail-Marketing und gezielte bezahlte Werbung der Veranstaltung.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der intelligenten Verknüpfung von Event Marketing und die Vermarktung dieses Events. So schaffen Sie eine nahtlose Erfahrung für die Teilnehmenden und erreichen gleichzeitig die gewünschten Marketingziele.

Zünden Sie das Turbo für Ihre Events mit der kostenlosen Checkliste!

Coverseite der Checkliste für Event-Vermarktung

Entfalten Sie das volle Potenzial Ihrer Events! Die kostenlose Checkliste zur Vermarktung bietet Ihnen einen umfassenden Leitfaden für eine effektive Promotion-Strategie. Laden Sie jetzt Ihre Checkliste herunter und starten Sie die Transformation Ihrer Events!

Eventkonzept

Ein gut durchdachtes Eventkonzept ist die Basis zur gelungenen Vermarktung jeder Veranstaltung, denn es bildet das Fundament, auf dem alle weiteren Marketingaktivitäten aufbauen. Um Ihr Veranstaltungskonzept zu perfektionieren, können Sie diese drei einfachen Schritte befolgen:

  1. Denken Sie zunächst an Ihre Zielgruppe. Ein attraktives Eventkonzept muss die Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe widerspiegeln, indem es auf ihre Vorlieben und Interessen eingeht.
  2. Sind Sie sich darüber im Klaren, welche Inhalte sich Ihr Publikum wünscht, identifizieren Sie nun die Alleinstellungsmerkmale. Das sind alle Aspekte, welche Ihr Event einzigartig machen, wie etwa ein einzigartiges Thema, einen außergewöhnlichen Veranstaltungsort oder inspirierende Referierenden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und finden Sie innovative Ansätze, um Ihre Zielgruppe damit zu begeistern.
  3. Zum Schluss bleibt Ihnen nur noch, das Konzept Ihres Events zu verschriftlichen. Das Konzept bildet die Grundlage für die erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung. Deswegen soll sie auch ausführlich erarbeitet werden und alle wichtigen Aspekte abdecken, einschließlich des Veranstaltungsprogramms, der Themen, der Referenten, dem Standort, der Zielsetzung, des Zeitplans und des Budgets.
Die Schritte zur erfolgreichen Eventvermarktung

Eventvermarktung: Maßnahmen und Kanäle

Sobald Sie Ihr Veranstaltungskonzept erarbeitet haben, können Sie mit der Entwicklung Ihrer Marketingstrategie loslegen. Dazu gehört unter anderem die durchdachte Auswahl und Kombination von Maßnahmen und Kanälen. Werfen wir also einen Blick auf die unterschiedlichen Ansätze, die Sie für die Vermarktung Ihres Events nutzen können.

Owned (Eigene Medien):

Owned Media bezieht sich auf die Medienkanäle, die ein Unternehmen oder eine Organisation selbst besitzt und kontrolliert. Dazu gehören beispielsweise die eigene Website, Blogs, Social-Media-Konten und E-Mail-Newsletter. Bei jeden dieser Kanäle hat das Unternehmen die volle Kontrolle über den Inhalt, die Darstellung und die Verbreitung, ohne dafür zahlen zu müssen.

Content Marketing

Einer der wichtigsten Trends im Marketing ist das so genannte Content Marketing. Sie können es nutzen, um die Vermarktung Ihres Events online zu stärken und Ihre Zielgruppe gezielt anzusprechen. Erstellen Sie hochwertigen, informativen und ansprechenden Inhalt, der auf die Interessen und Bedürfnisse Ihrer potenziellen Teilnehmenden eingeht. Veröffentlichen Sie Blog-Artikel, Videos, Infografiken oder Podcasts, die mit Ihrem Event in Verbindung stehen, und teilen Sie sie auf Ihrer Website, in sozialen Medien und anderen relevanten Plattformen. Durch die Bereitstellung wertvoller Informationen bauen Sie eine engagierte Community auf und positionieren sich als Experte in Ihrer Branche.

SEO

Ergänzend dazu können Sie gezieltes Suchmaschinenmarketing betreiben, um die Sichtbarkeit Ihres Events in den Suchergebnissen zu verbessern. Identifizieren Sie relevante Keywords und integrieren Sie sie in den Inhalt Ihrer Website, Ihrer Blog-Artikel oder Landing Pages. Optimieren Sie auch die Meta-Beschreibungen und Titel-Tags, um potenzielle Teilnehmenden anzulocken und auf Ihre Veranstaltungsseite zu leiten.

Wissenskick

Wussten Sie, dass Sie Ihre Veranstaltung auch direkt auf der Suchergebnisseite von Google erscheinen lassen können? Dafür können Sie die sogenannten Schema-Markups verwenden. Damit werden Inhalte für die Suchmaschinen verständlich gemacht und die Einzelheiten zu Ihrer Veranstaltung, wie Veranstaltungsname, Ort, Datum und vieles mehr, werden direkt in den Suchergebnissen angezeigt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, die Aufmerksamkeit potenzieller Teilnehmenden zu erregen.

Eigene Website

Die Website, sei es eine Unternehmenswebsite oder eine einfache Landing Page für eine bestimmte Veranstaltung, ist der Hauptkanal Ihrer Marketingaktivitäten. Alle anderen Kanäle sind in der Regel darauf ausgerichtet, Ihre potenziellen Teilnehmer durch den Verkaufstrichter zu führen. Dabei steht die Website am Ende des Trichters und sorgt für die Konvertierung der Interessierten. Deswegen sollten alle relevanten Informationen, die Ihre Teilnehmer über Ihre Veranstaltung wissen möchten, dort mühelos zu finden sein. Dazu gehören etwa den Eventnamen, ein Logo, Datum, Uhrzeit, Veranstaltungsort, Programm und Zeitplan, eine Liste mit den Referierenden, Ausstellenden und Sposor:innen. Auch die Ticketdetails, deren Preise, jegliche Anmeldeinformationen, Kontaktdaten und Social Media Links müssen mit dabei sein. Vergessen Sie auch nicht, sowohl am Anfang der Seite als auch direkt unter den bereitgestellten Informationen eine Handlungsaufforderung zu integrieren. So verhelfen Sie Ihren potenziellen Kunden zur Konvertierung.

Wissenskick

Noch besser als ein Call-To-Action-Button, der Ihre potenziellen Interessenten zu einem externen Online-Shop führt, wäre ein integriertes Registrierungsformular mit den Funktionalitäten eines Ticketshops, das direkt auf Ihrer Website eingebettet ist. So werden Ihre potenziellen Teilnehmenden während des Kaufprozesses nicht abgelenkt.

E-Mail-Marketing

Ihre bestehenden Kontakte spielen eine wichtige Rolle bei der Vermarktung Ihres Events. Nutzen Sie E-Mail-Marketing, um ehemalige Eventteilnehmende, Kontakte, bereits angemeldete Besuchende und Referierenden über Ihre kommende Veranstaltung zu informieren. Erstellen Sie ansprechende Newsletter, die die Vorteile und Highlights des Events hervorheben. Verwenden Sie personalisierte Nachrichten, um das Interesse der Empfänger zu wecken und sie zur Anmeldung zu ermutigen.

Social Media Marketing

Auch die Nutzung von Social-Media-Kanälen bietet immense Möglichkeiten für die Vermarktung von Events. Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn ermöglichen es Ihnen, Ihre Zielgruppe gezielt anzusprechen und das Interesse an ihrem Event zu wecken. Durch die Erstellung ansprechender Inhalte, wie z.B. Veranstaltungshighlights, Referentenvorstellungen oder Behind-the-Scenes-Einblicke, können Sie eine Verbindung zu potenziellen Teilnehmenden aufbauen, den Ticketverkauf fördern und Besucherfeedback erhalten. Dank Interaktionsmöglichkeiten, wie das Teilen, Kommentieren und Liken von Beiträgen, können Sie den Content viral verbreiten und die Reichweite erhöhen.

Einige Social-Media-Plattformen bieten die Möglichkeit, ein Event zu erstellen und Teilnehmenden dazu einzuladen. Die drei größten Plattformen, welche ausdrücklich eine solche Option anbieten, sind LinkedIn, Facebook und Xing.

Es bleibt jedoch wichtiger zu überlegen, welche auf welche Social-Media-Plattformen Ihre Zielgruppe unterwegs ist, als auf solche Funktionalitäten zu setzen!

zummit Event-Suite Tipp

Einige Social-Media-Plattformen bieten die Möglichkeit, ein Event zu erstellen und Teilnehmende dazu einzuladen. Die drei größten Plattformen, welche ausdrücklich eine solche Option anbieten, sind LinkedIn, Facebook und Xing.

Es bleibt jedoch wichtiger zu überlegen, auf welche Social-Media-Plattformen Ihre Zielgruppe unterwegs ist, als auf solche Funktionalitäten zu setzen.

Paid (Bezahlte Medien)

Mit eigenen Maßnahmen und Kanälen können Sie Ihr aktuelles Publikum erreichen, aber keine neuen potenziellen Teilnehmenden. Ein sicherer Weg, um Ihre Veranstaltungen vor einem neuen Publikum zu präsentieren, sind die bezahlte Medien. Diese umfassen alle Werbekanäle, für die ein Unternehmen bezahlt, um seine Inhalte oder Botschaften zu verbreiten und so eine größere Reichweite und Aufmerksamkeit zu erzielen.

Bannerwerbung

Platzieren Sie gezielte Bannerwerbung auf relevanten Websites und Plattformen, um das Bewusstsein für Ihr Event zu steigern. Erstellen Sie ansprechende Banner mit klaren Botschaften und einem starken Call-to-Action, um potenzielle Teilnehmenden zur Anmeldung zu animieren.

Influencer Marketing

Nutzen Sie die Macht von bekannten Influencer:innen, um Ihre Eventvermarktung zu unterstützen. Identifizieren Sie relevante Meinungsführer:innen in Ihrer Branche und arbeiten Sie mit Ihnen zusammen, um Ihre Veranstaltung zu bewerben. Durch Empfehlungen und persönliche Erfahrungen der Influencer:innen können Sie das Vertrauen neuer Zielgruppen gewinnen und potenzielle Teilnehmenden begeistern.

Podcasts

Podcasts erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit und bieten eine ideale Plattform, um Ihr Event zu vermarkten. Finden Sie Podcasts in Ihrer Branche oder Nische und treten Sie als Gast auf, um über Ihr Event zu sprechen. Durch interessante Diskussionen und wertvolle Einblicke können Sie die Hörer:innen dazu ermutigen, sich näher mit Ihrem Event auseinanderzusetzen und sich anzumelden.

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, Events zu vermarkten und Medienaufmerksamkeit zu erlangen. Durch die gezielte Veröffentlichung von Pressemitteilungen können Sie wichtige Informationen über Ihr Event verbreiten, wie Datum, Ort, Programm und Highlights. Journalisten und Redakteure können auf diese Pressemitteilungen zugreifen, um über Ihr Event zu berichten und so eine größere Reichweite zu erzielen.

Print und Fachmagazine

Sie kennen Ihr Publikum am besten – sollte Ihre Zielgruppe eher klassische Medien nutzen, können Sie sich für eine Offline-Präsenz entscheiden. Traditionelle Medien haben immer noch einen starken Einfluss und können zur erfolgreichen Vermarktung Ihres Events beitragen. Platzieren Sie Anzeigen oder veröffentlichen Sie Artikel in Printmedien und Fachmagazinen, die von Ihrer Zielgruppe gelesen werden.

SEA (Suchmaschinenwerbung)

Ergänzen Sie Ihre organische Suchmaschinenoptimierung durch die bezahlte Werbung Ihrer Events in den Suchmaschinen. Schalten Sie Anzeigen auf Suchmaschinen wie Google, um Ihre Veranstaltung prominent in den Suchergebnissen zu positionieren. Durch gezielte Keywords und überzeugende Anzeigen können Sie potenzielle Teilnehmende dazu animieren, auf Ihre Anzeige zu klicken und sich für Ihr Event anzumelden.

Veranstaltungsverzeichnisse

Listings in Veranstaltungsverzeichnissen sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Ihre Eventvermarktung zu erweitern. Recherchieren Sie nach relevanten Veranstaltungsverzeichnissen und tragen Sie Ihre Veranstaltung dort ein. Potenzielle Teilnehmenden, die gezielt nach Events suchen, können Ihres entdecken und sich anmelden.

Earned (Verdiente Medien)

Earned Media bezieht sich auf die organische Verbreitung von Inhalten und Botschaften durch Mundpropaganda, Empfehlungen oder Medienberichterstattung. Es entsteht, wenn andere Menschen oder Medien freiwillig über das Unternehmen, die Marke oder das Event berichten. Earned Media wird als besonders wertvoll angesehen, da es Glaubwürdigkeit und Vertrauen schafft und häufig eine größere Reichweite erzielt als andere Medienarten.

Nutzergenerierte Inhalte

Nutzen Sie die Kraft des von Benutzern generierten Inhalts, um Ihr Event zu vermarkten. Ermutigen Sie Teilnehmenden und Besuchenden, ihre Erfahrungen in Form von Bewertungen, Testimonials und Social-Media-Beiträgen zu teilen. Dieser authentische Inhalt kann das Vertrauen potenzieller Teilnehmenden stärken und deren Interesse an Ihrem Event wecken.

Virales Marketing

Schaffen Sie eine virale Marketingkampagne, die die Aufmerksamkeit auf Ihr Event zieht. Kreative und einzigartige Inhalte haben das Potenzial, sich schnell online zu verbreiten und große Reichweite zu erzielen. Nutzen Sie humorvolle Videos, virale Challenges oder interessante Inhalte, um die Neugierde der Menschen zu wecken und sie dazu zu bringen, Ihr Event zu erkunden.

Mundpropaganda

Die gute alte Mundpropaganda ist immer noch eine der effektivsten Formen der Eventvermarktung. Bieten Sie Ihren Teilnehmenden eine außergewöhnliche Erfahrung und sorgen Sie dafür, dass sie begeistert sind. Wenn Menschen von Ihren Veranstaltungen begeistert sind, werden sie mit Freundes-, Kollegenkreis und in ihrem Netzwerk darüber sprechen und potenzielle Teilnehmenden empfehlen.

Strategien für die Vermarktung von Events

Bei der Vermarktung von Veranstaltungen geht es darum, die Aufmerksamkeit potenzieller Besuchenden zu gewinnen und sicherzustellen, dass diese letztendlich daran teilnehmen möchten. In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige kreative Taktiken vor, wie Sie Ihre potenziellen Besuchenden ansprechen und begeistern können.

Partnerschaften und Kooperationen

Eine effektive Möglichkeit, die Reichweite Ihrer Veranstaltung zu erhöhen, besteht darin, Partnerschaften und Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen. Suchen Sie nach Unternehmen, die in einer ähnlichen Zielgruppe tätig sind, und erkunden Sie gemeinsame Marketinginitiativen. Dies kann beispielsweise die gemeinsame Durchführung von Gewinnspielen, das Teilen von Inhalten oder die gegenseitige Werbung der Veranstaltung umfassen.

Einbindung von Ausstellenden, Sponsor:innen und Referierenden

Vergessen Sie Ihre Ausstellenden, Sponsor:innen und Referierenden nicht. Für viele der Teilnehmenden sind sie das Highlight Ihrer Veranstaltung. Motivieren Sie deshalb jede dieser Gruppen, frühzeitig relevante Informationen zu liefern. Stellen Sie sicher, dass sie die Mehrwerte erkennen, die sie durch eine frühzeitige Einbindung in die Marketingkommunikation Ihrer Veranstaltung erhalten können, wie etwa das Ausmaß an zusätzlicher Reichweite und Verknüpfung neuer Kontakte.

Ermutigen Sie sie, Ihre Veranstaltung in ihren eigenen Netzwerken zu bewerben und relevante Inhalte auf ihren Social-Media-Plattformen zu teilen. Durch die Einbindung dieser Partner können Sie Ihre Botschaft an ein größeres Publikum verbreiten und gleichzeitig wertvolle Glaubwürdigkeit und Expertise demonstrieren.

Gewinnspiele

Nutzen Sie geschickt die Reichweite und Viralität von Social-Media-Plattformen, um zusätzliche Aufmerksamkeit für Ihr Event zu generieren. Starten Sie beispielsweise ein Gewinnspiel, bei dem die Teilnehmenden einen Beitrag teilen müssen, um die Chance auf attraktive Preise zu erhalten. Das können exklusive VIP-Tickets, Backstage-Pässe, Meet-and-Greets mit bekannten Sprechern oder sogar kostenlose Übernachtungen in der Nähe des Veranstaltungsortes sein. Je attraktiver die Preise, desto größer ist die Motivation für die Teilnahme. So können Sie schnell das Engagement von bereits angemeldeten Teilnehmenden steigen und gleich neue potenzielle Besuchenden erreichen.

Ticketstrategien

Nutzen Sie verschiedene Ticketstrategien, um das Interesse potenzieller Besuchenden zu wecken und den Ticketverkauf anzukurbeln. Early-Bird-Tickets, bei denen die ersten Käufer einen Rabatt erhalten, schaffen einen Anreiz, frühzeitig Tickets zu erwerben. Vereinfachen Sie außerdem den Ticketverkaufsprozess, indem Sie benutzerfreundliche Online-Plattformen verwenden, die eine einfache Registrierung und Zahlung ermöglichen. (Ticketshop bzw. Teilnehmerregistrierung verlinken)

Kosten

Die Vermarktung eines Events ist eine aufregende und zugleich lohnende Aufgabe. Es ist aber wichtig, die damit verbundenen Kosten im Auge zu behalten. In diesem Abschnitt geben wir Ihnen einen Einblick in die wichtigsten Kostenfaktoren, die bei der Eventvermarktung auftreten können, sowie Tipps zur Budgetierung.

Werbekosten

Die Kosten für die Werbung Ihres Events können je nach gewählten Kanälen und angestrebter Reichweite erheblich variieren. Sowohl Online- als auch Offline-Werbung sollten berücksichtigt werden. Digitale Werbung wie Social-Media-Anzeigen oder Google AdWords kann effektiv sein, jedoch einen beträchtlichen Teil des Budgets beanspruchen. Traditionelle Werbemöglichkeiten wie Plakate, Flyer und Anzeigen in lokalen Medien sind ebenfalls zu berücksichtigen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit kann weitere Kosten verursachen, wenn Sie professionelle Unterstützung von einer PR-Agentur oder einem PR-Berater wünschen. Darüber hinaus können Kosten entstehen, wenn Sie Ihre Veranstaltung auf spezialisierten Event-Listing-Websites auflisten möchten, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und potenzielle Teilnehmer anzusprechen.

Designkosten

Um Ihr Event visuell ansprechend zu präsentieren, benötigen Sie möglicherweise professionelle Designer, die ein Logo, Grafiken oder Marketingmaterialien für Sie erstellen. Die Kosten für Designleistungen können je nach Umfang und Komplexität der Arbeit variieren. Stellen Sie sicher, dass Sie klare Vorstellungen von Ihrem Designkonzept haben und mit dem Designer zusammenarbeiten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Druckkosten

Wenn Sie sich für gedruckte Materialien wie Programmhefte oder Flyer entscheiden, fallen Druckkosten an. Um Kosten zu senken und auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu punkten, können Sie stattdessen auf eine Event-App oder digitale Programmhefte zu setzen. Dadurch sparen Sie nicht nur Geld, sondern leisten auch einen Beitrag zum Umweltschutz.

Organisches Marketing

Während Sie für organische Marketingmaßnahmen wie Social-Media-Posts, E-Mail-Marketing oder Content-Marketing keine direkten Kosten aufwenden müssen, sollten Sie bedenken, dass die Erstellung hochwertiger Inhalte viel Zeit und Ressourcen erfordert. Es ist daher entscheidend, die finanziellen Mittel für die Entwicklung und Verbreitung dieser Inhalte angemessen einzuplanen, da sich die Aufwände im Laufe der Zeit addieren.

Praxistipp

Bei der Budgetierung Ihrer Eventvermarktung gibt es einige bewährte Praktiken, die Sie beachten können, um Ihre Ressourcen effektiv zu nutzen. Hier sind drei wertvolle Tipps:

1. Definieren Sie Ihre Ziele: Legen Sie klare Ziele für die Vermarktung Ihres Events fest, damit Sie wissen, wofür Sie Ihr Budget einsetzen möchten. Möchten Sie die Ticketverkäufe steigern oder die Markenbekanntheit erhöhen? Indem Sie Ihre Ziele klar definieren, können Sie Ihr Budget entsprechend zuweisen.
2. Priorisieren Sie Ihre Ausgaben: Identifizieren Sie die wichtigsten Kostenfaktoren und priorisieren Sie Ihre Ausgaben entsprechend. Sind die Bereiche bekannt, die den größten Einfluss auf den Erfolg Ihres Eventmarketings haben, können Sie dort verstärkt Ressourcen einsetzen.
3. Messen Sie den Erfolg und wenden Sie die bereits gewonnenen Erkenntnissen an: Überwachen Sie kontinuierlich die Performance Ihrer Marketingaktivitäten und analysieren Sie, welche Maßnahmen effektiv sind und welche nicht. Dadurch können Sie Ihr Budget besser anpassen und Ihre Ressourcen auf die erfolgreichsten Marketingkanäle konzentrieren.

Erfolgsmessung der Vermarktung Ihrer Events

Die Veranstaltung ist vorbei, die Gäste sind gegangen und das Feedback war durchweg positiv. Doch haben Sie auch den Erfolg der Eventvermarktung ausgewertet? Denn ob Ihre Veranstaltung ein Erfolg war oder nicht, hängt indirekt davon ab, wie erfolgreich Sie Ihre Veranstaltung bekannt gemacht haben. Schauen wir uns also die wichtigsten Kennzahlen und Metriken zur Erfolgsmessung der Marketingmaßnahmen.

Teilnehmerzahl

Die Anzahl der Teilnehmenden an Ihrem Event ist eine grundlegende Kennzahl, um den Erfolg Ihres Marketings zu messen. Ein Anstieg der Teilnehmerzahl im Vergleich zu früheren Veranstaltungen oder das Erreichen eines festgelegten Ziels kann auf eine erfolgreiche Vermarktung des Events hinweisen.

Conversion-Rate

Die Conversion-Rate misst den Anteil der Personen, die von Interessenten zu tatsächlichen Teilnehmenden werden. Sie können die Conversion-Rate durch das Verhältnis von Anmeldungen zur Gesamtzahl der Website-Besuchenden oder zur Anzahl der Personen, die Ihre Werbeanzeigen gesehen haben, berechnen. Eine hohe Conversion-Rate deutet auf eine effektive Vermarktungsstrategie hin.

Wissenskick:

So berechnen Sie die Conversion-Rate:
Conversion-Rate = (Anmeldungen zum Event / Websitebesuche) x 100

Verkaufte Veranstaltungstickets

Erfassen Sie nicht nur die Anzahl der verkauften Eintrittskarten oder die erzielten Einnahmen. Gehen Sie einen Schritt weiter und untersuchen Sie, wie die Teilnehmenden von Ihrer Veranstaltung erfahren haben. Versuchen Sie herauszufinden, zu welchem Zeitpunkt die meisten Tickets verkauft wurden und welche Marketingkanäle die meisten Einnahmen im Vergleich zu den damit verbundenen Kosten gebracht haben.

Return on Marketing Investment (ROMI)

Return on Marketing Investment und ist eine erweiterte Metrik, die den finanziellen Erfolg einer Marketingkampagne im Verhältnis zu den Investitionen misst. ROMI berücksichtigt die Gesamtausgaben für das Marketing. So können Sie den spezifischen Beitrag jedes Kanals zur Gesamtleistung des Marketingbudgets zu ermitteln und den Erfolg quantitativ zu bewerten.

Formel für die Berechnung der Return on Marketing Investment

Weitere relevante Erfolgskennzahlen

Zusätzlich können Sie einen Blick auf die Erfolgskennzahlen der einzelnen Marketingkanäle werfen, die Sie genutzt haben, wie etwa:

E-Mail: Öffnungsraten, Absprungrate, Klickrate, Conversion-Rate

Werbung: Impressionen, Kosten pro Klick (CPC), Kosten pro Akquisition (CPA), Conversion-Rate, Return on Ad Spend (ROAS)

Soziale Medien: Detaillierte Analysen Ihrer Social-Media-Metriken, wie Impressionen, Engagement-Rate, Follower-Wachstum, Verlinkungen, Klicks auf Links, Social-Media-Conversions, Reichweite und Interaktionen.

Zusammenfassung

Eine sorgfältige Eventvermarktung ist der Schlüssel zum Erfolg Ihrer Veranstaltung. Durch eine gezielte Vermarktungsstrategie können Sie Ihre Zielgruppe erreichen, das Interesse wecken und eine hohe Teilnehmerzahl gewinnen. Nutzen Sie verschiedene Marketingkanäle und schaffen Sie ansprechende Inhalte, um die Aufmerksamkeit auf Ihr Event zu lenken. Planen Sie sorgfältig, kommunizieren Sie klar und behalten Sie Ihr Budget im Blick. Indem Sie die Bedeutung des Marketings erkennen und gezielt umsetzen, stellen Sie sicher, dass Ihr Event die Aufmerksamkeit und Teilnahme erhält, die es verdient.

Zünden Sie das Turbo für Ihre Events mit der kostenlosen Checkliste!

Coverseite der Checkliste für Event-Vermarktung

Entfalten Sie das volle Potenzial Ihrer Events! Die kostenlose Checkliste zur Vermarktung bietet Ihnen einen umfassenden Leitfaden für eine effektive Promotion-Strategie. Laden Sie jetzt Ihre Checkliste herunter und starten Sie die Transformation Ihrer Events!

FAQ

Was versteht man unter Eventmarketing?

Eventmarketing bezeichnet die strategische Planung und Durchführung von Veranstaltungen. Dabei werden Events genutzt, um Markenbekanntheit zu steigern, Kunden zu binden, neue Kunden zu gewinnen oder Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Was versteht man unter Eventvermarktung in Abgrenzung zu Eventmarketing?

Eventvermarktung bezieht sich auf die spezifische Vermarktung einer einzelnen Veranstaltung. Es umfasst die Konzeption, Organisation und Promotion des Events, um eine maximale Teilnehmerzahl zu erreichen und die gewünschten Ziele des Events zu erfüllen.

Was ist ein Eventmarketing Beispiel?

Ein Beispiel für Eventmarketing ist die Durchführung einer Produktpräsentation oder eines Launch-Events, bei dem Sie Ihr neues Produkt vorstellen. Mit einer solchen Veranstaltung können Sie Ihre Kunden in Ihr Angebot eintauchen lassen, ihnen die Möglichkeit geben, die innovativen Funktionen selbst auszutesten, den Mehrwert zu erkennen und Ihre Marke und Lösung durch die unvergessliche Erfahrung dauerhaft in Erinnerung zu behalten.

Wie kann man ein Event vermarkten?

Ein Event kann auf verschiedene Weisen vermarktet werden, wie beispielsweise durch die Nutzung von Social Media, E-Mail-Marketing, Content-Marketing, Influencer-Marketing, traditionelle Werbung, Pressemitteilungen, Mundpropaganda und gezielte Partnerschaften. Es ist wichtig, eine zielgruppenspezifische Marketingstrategie zu entwickeln, um die richtigen Teilnehmer anzusprechen.

Wie macht man am besten Werbung für ein Event?

Eine effektive Werbung für ein Event umfasst die Nutzung verschiedener bezahlten Kanäle wie Online-Werbung, Social Media, E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, PR-Aktivitäten und Kooperationen. Zielgerichtete Werbebotschaften, ansprechendes Design, klare Informationen und gezieltes Targeting der Zielgruppe sind entscheidend, um die Aufmerksamkeit potenzieller Teilnehmer zu gewinnen und sie zur Anmeldung zu bewegen.

Beitrag teilen:

Fast geschafft! Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail

Herzlichen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Bestätigungsmail zugesendet, um sicherzustellen, dass Ihre Mailadresse korrekt eingetragen wird. Bitte prüfen Sie Ihr Mail-Postfach und klicken sie auf den Bestätigungslink. Sollten Sie keine Mail finden, schauen Sie bitte auch im SPAM-Ordner nach.